Zum Inhalt springen

CV

„Ausstellungen können eine Argumentation entfalten, eine spezifische Form des Denkens, die sich über Wahrnehmung und Empfindung vollzieht, die so anderswo oft nicht möglich ist. Kuratieren heisst für mich nicht nur künstlerische Arbeiten zu einem bestimmten Thema zusammenzustellen, sondern auch einen produktiven Dialog zwischen einzelnen Ausstellungsbeiträgen herzustellen. Aufgabe des Kuratierens ist es, Verbindungen zu schaffen, dafür zu sorgen, dass verschiedene Elemente miteinander in Berührung kommen. Dabei möchte ich ein Publikum nicht nur informieren und überraschen, sondern auch kontroverse Diskussionen entfachen.“

Patricia Bianchi lebt und arbeitet als freie Kuratorin in Zürich. Seit 2013 hat sie eigenständige kuratorische Projekte mit Künstlern in unterschiedlichen Kunsträumen in Basel, Bern, Biel, Locarno, Lugano, Winterthur und Zürich umgesetzt. Ebenso wirkt sie seit 2017 als Projektleitung für den Zürcher Verein raV (BlauBlau&Perlaton) mit. Seit 2019 ist sie als Produktionsleiterin für Performance-  und Tanzprojekte tätig.
Bianchi war als Assistenzkuratorin im Museum Haus Konstruktiv tätig, wo sie zuvor von 2012-1014  ein wissenschaftliches Volontariat absolvierte. Während der Mitarbeit im Museum Haus Konstruktiv war sie bei der Umsetzung und Organisation der Ausstellungen „Kilian Rühtemann: Room for Milk.“ (2012),  „Adrián Villar Rojas: Films Before Revolution“ (2013), „Delphine Chapuis-Schmitz: 48. There are things that …31“ (2014), „Um die Ecke Denken“ (2016), Bernd Ribbeck“ (2016) und „Marlow Moss. A Forgotten Maverick“ (2017) verantwortlich. Davor arbeitete Patricia Bianchi als Projektmitarbeiterin im Zentrum Paul Klee und als Kunstvermittlerin im Museum Franz Gertsch. Sie studierte Kunstgeschichte mit Ausstellungs- und Museumswesen an der Universität Bern und Literatur-Kunst-Medien an der Universität Konstanz.

 

Berufliche Erfahrung

seit 07.2019 Produktionsleitung für Performance und Tanz
Rhodiamendingen, Verein Rhodia, im Rahmenprogramm von About-us, September 2019, Schwamendingen

seit 01.2017  Projektleiterin, Verein raV (BlauBlau&Perlaton), Zürich
St. Tropez, Helsinki Club, 3wöchiges Take-over mit kulturellem, interdisziplinärem Programm, Musik, Tanz, Kunst und Performance, August 2019, Zürich
24h Shop, Kir Royal, Zürich,  4wöchiges Take-over mit kulturellem, interdisiplinärem Programm Musik, Tanz, Kunst und Performance, August 2018, Zürich
BlaBlaTon, Atelier Schwarzmatt, Zusammenarbeit Perlaton & BlauBlau Verein, März 2018, Schlieren 
Tempel by…., Badenfahrt 2017, Baden

seit 09.2009  Freischaffende Kuratorin und Kunstvermittlerin
Eigene Ausstellungsprojekte
Ausstellungsraum Klingental,
Basel  //  espace libre, Biel  //  lokal-int., Biel  //  box43, Zürich  //  Tart Gallery, Zürich // well, Zürich // Pyramidenplatz, Basel  // Galerie Duflon&Racz, Bern  //  laRada, Locarno  //  DieSonnenstube, Lugano

Vermittlung
Einführung Presse & Führungen, Kunst Zürich 2015, Zürich // Kunsthistorische Führungen im Rahmen der Ausstellung „Das Fabrikutrop“, Brunnen // Standbetreuung Künstler Christoph Brünggel, Galerie Bob Gysin, Solo Projects 2015, Basel // Künstlergespräch, Stefan Baltensperger und David Siepert, Kunst Zürich 2014, Zürich // Kunstvermittlerin, Zentrum Paul Klee, Bern und Museum Franz Gertsch, Burgdorf  

Moderation / Künstlergespräch
Eröffnungsrede zur Ausstellung „THINKING#MEANING#WRITING#PAINTING“ von Sabine de Spindler, Galerie Billing, Baar // Moderation des Vortrags von André Rottman „Nairy Baghramian: Allegorien der Skulptur“, Museum Haus Konstruktiv, Zürich //  Künstlergespräch mit Patric Sandri und Muriel Kuoppala im Rahmen der Ausstellung ‚peɪntɪŋ’, Sihlquai55 Inspace Visarte, Zürich // „Werkschau Nonstop“, Kurzführungen zur Werkschau 2016, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, Haus Konstruktiv, Zürich // Eröffnungsrede zur Ausstellung „Franz Brühlhart – stormy weather“, Galerie Beatrice Brunner, Bern

05.2016 – 02.2017  Assistenzkuratorin, Haus Konstruktiv, Zürich 
                                 Umsetzung und Organisation der Ausstellungen: Bernd Ribbeck, Um die Ecke denken, 
                                  Marlow Moss. A Forgotten Maverick

02.2012 – 12.2016  Redakteurin, Kunstzeitschrift Artensuite

10.2015 – 02.2016  Projektmitarbeiterin, Haus Konstruktiv, Zürich
                                 „30 Jahre – 30 Events“, Guerilla Walk mit Künstler Oliver Hangl

09.2012 – 11.2014  Wissenschaftliches Volontariat, Haus Konstruktiv, Zürich
                                 Mitarbeit bei der Planung der Ausstellungen: Logical Emotion. Contemporary Art from Japan,
                                  Hot Spot Istanbul, Claudia Comte: Eye to Eye, Kilian Rüthemann: Room for Milk,
                                  Adrián Villar Rojas: Films Before RevolutionDelphine Chapuis-Schmitz: 48.There are things that…31

07.2011 – 12.2011   Projektmitarbeiterin, Abteilung Kommunikation und Vermittlung, Zentrum Paul Klee, Bern 

04.2010 – 12.2010  Praktikantin, Stiftung Sommerakademie, Bern 

09.2000 – 08.2002 Mediengestalterin, Werbefotografie Richter & Fink, Augsburg und
                                   Reproservice Oberländer, München

 

Ausbildung

04.2014  Nominee für deAppel Curatorial Programme, Amsterdam

09.2012  Fellowship, Die Kritische Szenographie. Die Kunstausstellung im 21. Jahrhundert, Sommerschule der Kunsthochschule Kassel, Tutor Dr. Søren Grammel (Direktor Museum für Gegenwartskunst, Basel)

02.2009 – 03.2011  Master of Arts in Art History with special qualification in Curatorial Studies and Museology, Universität Bern, Masterarbeit über Rezeption, Selbstdarstellung und Skulpturbegriff bei Oscar Tuazon, Prof. Dr. Peter J. Schneemann

10.2005 – 01.2009  Bachelor of Arts, Hauptfach: Literatur-, Kunst-, Medienwissenschaft, Universität Konstanz, Bachelorarbeit über den Fotografen Helmut Newton als Autor, Dr. Harald Krämer

09.2002 – 06.2005  Abitur, Bayernkolleg, Augsburg

09.1997 – 08.2000  Ausbildung zur Mediengestalterin, Reproservice Oberländer, München